Tweetlist for Twitter

Seit langem Nutzen vom alten Tweetie, jetzt Twitter for iPhone geschimpft, war ich auf der Suche nach etwas Neuem. Das ganze sollte sowohl ein angenehmes, als auch schlichtes und nicht überladenes Design haben und auch vor allem die Funktionalitäten bieten, die die offizielle Twitter App mit sich bringt. Nach einer Suche im AppStore bin ich dann bei Tweetlist for Twitter hängen geblieben. Diese App ist leider noch sehr unbekannt in der Twitter Szene und im AppStore allgemein, was ich persönlich sehr schade finde, da die App jetzt schon ein sehr hohes Potential hat. 
Mich erinnerte Tweetlist beim ersten Start direkt an Echofon, Osfoora und Twitter for iPhone gleichzeitig. Quasi ein bunter Mix im positiven Sinne. Die App hat ein sauberes und sehr durchschaubares Interface, welches in einer hellen und einer dunklen Variante geliefert wird. Der User kann zwischen diesen beiden Varianten wählen. In Punkto Schnelligkeit kann Tweetlist den offiziellen Twitter Ableger in den Schatten stellen und auch die vorhandenen Features stehen alle zur Verfügung. Eigene Tweets werden in hellbraun, Mentions an mich in blau und neutrale Tweets in weiß dargestellt. Einen groben Überblick über meine doch sehr üppig ausgestattene Timeline zu verschaffen fällt mir damit deutlich leichter. Das Fenster zum Verfassen eines Tweets hat bei mir in jedem neuen Twitter Clienten oberste Priorität, und auch dieses ist in Tweetlist mehr als gut gelöst in Vergleich zur Twitter App zeigt dieser Client mir beim Verfassen einer Antwort auf einen Tweet den Text an, auf dem ich gerade antworte. Sehr nützlich, vor allem wenn man sich dadurch nicht mehr merken muss was der andere denn geschrieben hat, worauf ich jetzt antworte. Weiterhin bietet Tweetlist Bilder Upload, Linkshortening und Twitlonger, eigentlich die wichtigsten Dinge für einen jeden Twitter-User. Für mich als Power Twitter User, bietet die App noch weitere Features die für den "Otto-Normal-Twitterer" allerdings nicht relevant sind.
Das Hauptaugenmerk der App ist jedoch die Stärke in den sogenannten Twitterlisten, was der Name auch schon vermuten lässt. Tweetlist lässt populäre Clienten in diesem Bereich kalt, ich für meinen Teil nutze diese Listen nicht, da ich ehrlich gesagt noch nicht den primären Sinn darin sehe.

Tweetlist kann allerdings auch als ganz normaler Twitter Client eingesetzt werden und macht seine Sache meiner Meinung nach sehr gut. Im Vergleich zu Twitter für iPhone schlägt Tweetlist dieses in erster Linie im Bereich der Schnelligkeit und dem sehr produktiven Verfassen eines neuen Tweets. Allerdings kostet Tweetlist 2,39€ im iPhone App Store. Wem das zu viel ist oder wer es generell nicht einsieht für einen Twitter Clienten Geld auszugeben, der sollte bei Twitter für iOS bleiben, denn dieses ist und bleibt immerhin kostenlos. 

/ndt