Wikihood Plus

Die Wikipedia ersetzt mittlerweile nahezu die verstaubten Lexika im Bücherregal, an der Fülle von Informationen. Vor allem ist dieser Service sehr hilfreich im Urlaub, wenn man schnell etwas über die Kirche oder das Denkmal dort gegenüber erfahren möchte, denn wer hat schon ein Lexikon im Gepäck.

 

Das iPhone oder das iPad ist immer in der Hosentasche oder im Rucksack dabei, warum sollte man nicht von diesen Geräten aus die Wikipedia Sammlung aufrufen können? Einige fleißige Entwickler haben daran bereits gedacht, so finden sich bereits einige Wikipedia Apps im Store die genau diesen Dienst erledigen. 

 

Was ich euch heute vorstellen möchte ist keineswegs eine simple Wikipedia App, es ist vielmehr eine Umgebungssuche MIT passenden Wikipedia Artikeln. Diese besagte iPhone und iPad App nennt sich Wikihood. 

Beim Starten der App werdet ihr zunächst aufgefordert dem Programm das Orten zu erlauben. Habt ihr das erledigt werdet ihr gesucht. Nach erfolgreicher Ortung werden Euch passende Wikipedia Artikel in Listenform angezeigt, die zum aktuellen Ort passen. Solltet ihr euch beispielsweise in Berlin befinden, wird Euch unter anderem das Brandenburger Tor angezeigt. 

Zwischen den einzelnen Artikeln kann natürlich gesucht werden, hat man einen tollen Artikel gefunden, tippt man diesen an. Wikihood zeigt euch nachfolgend den kompletten Artikel an. Ihr könnt diesen nach Inhalt sortieren und Euch die genaue Position des Ortes auf der Karte anzeigen lassen, eine Wegbeschreibung könnt ihr euch natürlich auch erstellen lassen. Weiterhin können einzelne Artikel auch auf Facebook und/oder Twitter gepostet werden, jeweils mit aktueller Ortsangabe falls aktiviert. Somit können die Urlaubsbesichtigungen als „Tagebuch“ in sozialen Netzwerken auch dokumentiert werden. 

In der Plus-Version von Wikihood könnt ihr Euch die Artikel nach Rubriken sortieren lassen. Darunter fällt Kultur & Bauwerke, Wirtschaft, Geographie, sowie Personen. 

Die Einträge können außerdem nach Entfernung, Wichtigkeit und Bewertung sortiert werden. 

 

Eines der besonderen Features in Wikihood Plus ist der optionale Download von einzelnen Städten. Hierbei kann der Nutzer zwischen einem „M Paket“ und einem größeren „L Paket“ wählen. Der Unterschied zwischen diesen beiden Paketen ist simpel: Artikelanzahl, Größe und Radius sind im M-Paket geringer als im L-Paket.

Hat man sich für einen Ort oder eine Stadt entschieden wählt man das Paket aus. Wikihood beginnt nun alle Artikel im Umkreis des angegeben Ortes zu downloaden, mit Bildern und Kartenteilen. Dies kann unterschiedlich lange dauern. Mit dem Kauf der Plus Version von Wikihood erwirbt man 5 kostenlose Pakete zum Download, danach kostet jedes weitere M-Paket 0,79€ und jedes L-Paket 1,59€ per In-App Zahlung. 

 

Wer lieber englische Wikipedia Artikel liest, kann Wikihood auch auf englischsprachige Artikel umstellen, das funktioniert problemlos über die Einstellungen die auch in der App zu finden sind. Natürlich kann auch zwischen Kilometern und Meilen gewechselt werden, je nachdem wo man sich gerade befindet, sollte man dies des öfteren wechseln. 

Für Nutzer mit schlechten Augen haben die Entwickler von Wikihood die Möglichkeit eingebaut, auf größeren Text umzustellen, somit holt man sich auch keine Augenschmerzen beim längeren Lesen.

 

 

Zum Testen der App steht eine kostenlose Variante im App Store zum Laden bereit. Wer gerne etwas mehr Funktionen genießen möchte sollte sich anschließend für die Plus-Variante entscheiden, die für 3,99€ zum Kauf bereit steht. In beiden Versionen können Pakete per Zahlung geladen werden, diese können jedoch nicht zwischen der Gratis- und Kaufversion ausgetauscht werden. Bevor man in der Gratis-Version etwas In-App erwirbt, sollte man sich sicher sein, dass man früher oder später nicht doch auf die Plus-Version umsteigt. 

 

 

/ndt