Twitterrific for Twitter

Wenn es einen Twitter Clienten gibt, der ein super Design hat und gleichzeitig noch viele nützliche Twitter-Funktionen besitzt, dann ist es Twitterrific. 

Die App aus dem Hause der Iconfactory ist nun in der brandneuen Version 4 im Mac App Store erschienen und ähnelt nun sehr der iPhone und iPad Variante. 

 

Eine Vielzahl neuer Funktionen wurden der Komplett-Neuerung Twitterrific’s hinzugefügt. Dazu gehört beispielsweise die praktische Sidebar, in denen Mentions, Nachrichten sowie gespeicherte Tweet-Suchen eingeblendet werden. Daneben ist die überaus gut designte Timeline. Wen die Sidebar stört, kann sie mit einem Button in der Toolbar ausblenden, und hat somit die Timeline alleine stehen. 

Twitterrific ist farbenfroh, somit werden die eigens verfassten Tweets grün, die Erwähnungen braun, die direkten Nachrichten hellblau und alle restlichen Tweets dunkelblau dargestellt. 

Der Tweet-Reply Button wird angezeigt, wenn man mit der Maus über die einzelnen Tweets fährt. Ein Quickreply ist somit möglich. Beim Verfassen eines neuen Tweets, poppt in der Timeline ein Textfeld auf, in dem man anschließend tippen kann. Ein Senden Button verschickt das ganze. Bild und Video Upload Funktion ist in Twitterrific serienmäßig und ein Linkkürzer ist ebenfalls vorhanden. Wer dabei auf bestimmte Services schwört, hat die Möglichkeit sich seinen Favoriten in den Einstellungen auszuwählen, Twitterrific bietet dem Nutzer dabei eine Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten an. 

 

Ein weiteres optisches Schmankerl ist das anzeigen eines User-Profils. Dabei klickt man einfach auf das Profilbild des Nutzers, und die darauf aufpoppende Toolbox zeigt anschaulich das Profil des Nutzers an. 

Erwähnte Twitter User können auch aufgerufen werden, ein Klick auf das @Username im direkten Tweet öffnet das Profil. 

Weiterhin bietet der Client zwei unterschiedliche Designs, ein helles und ein dunkles. Je nachdem zu welcher Uhrzeit man am arbeiten ist, ist das dunkle Theme nachts sehr hilfreich. 

 

Das tolle an Twitterrific ist, dass alles in einem einzigen Fenster stattfindet. Es muss nicht geswitched werden, der User hat immer seine Timeline parat und kann jederzeit posten. Die Profile werden im gleichen Fenster angezeigt, das erinnert sehr an das iPad, da auch der Mac mit seiner Größe viel Platz bietet. 

 

Twitterrific ist kostenlos und auf der Herstellerseite downloadbar. Die kostenfreie Version ist allerdings werbeunterstützt und bietet nur das Verwalten eines Twitter Accounts. 

Die Premium Version ist im Mac App Store erhältlich und ist damit komplett werbefrei und bietet die Unterstützung mehrerer Accounts. 

Wer also mit mehreren Profilen arbeitet, sollte sich die Vollversion zulegen. Twitterrific bietet nämlich noch das Öffnen mehrerer Fenster, in denen direkterweise mit unterschiedlichen Accounts geschrieben werden kann. 

 

Twitterrific kostet 7,99€ im Mac App Store und ist werbefrei und bietet das Verwalten mehrerer Twitter Accounts. Von meiner Seite aus überaus empfehlenswert, da es klasse aussieht und dabei noch sehr übersichtlich und funktionsreich ist. 

Wer dazu noch die iPhone oder iPad Variante nutzt, muss sich an rein gar nichts optisches gewöhnen, da die Mac und Mobil Versionen vom Aussehen her beinahe identisch sind.

 

5 Sterne von 5.